top of page
89084120-16A1-4CDD-965B-201F38466BB8.jpeg

Anna Knoll

Tattookünstlerin und Inhaberin

Biografie: Bild
A9AF4DDC-4757-4ADE-8F9F-AE7D8CDEFAEB.jpeg

Meine Geschichte

„Körperkunst inspiriert uns dazu über uns selbst wirklich nachzudenken. Was ist uns wichtig, was macht uns glücklich? Für was sind wir bereit Schmerzen zu ertragen und wofür stehen wir? Tattoos sind ein Spiegelbild in der authentischsten und stärksten Versionen unser selbst.“

Bereits von klein an war zeichnen und malen meine absolute Leidenschaft. Bereits in meiner Schulzeit begleitete und faszinierte mich Kunst Tag täglich. Das wussten auch alle. Tätowieren war schon immer ein heimlicher Wunsch, der zu dieser Zeit unmöglich schien. Selbst da meinten viele ich muss Tätowiererin werden.

Ich entschloss mich dazu das Studium zur Kommunikationsdesignerin für Mediengestalterin zu beginnen. Mit 17 schien das doch eine größere Herausforderung zu sein wie gedacht. Ich brach das Studium nach dem ersten Semester ab. Nicht weil ich schlecht war, im Gegenteil ich war richtig gut. Aber mal ehrlich, der Weg ein Diplom abzuschließen mit dem Ziel möglichst Selbstständig zu werden ggf. sogar mit eigener Firma zu führen, diese Vorstellung war mir in diesem Alter leider zu viel. 

Ich war schon immer sehr fleißig und habe mir gleich danach einen Teilzeitjob zugelegt, um mir erstmal mein Führerschein und Auto zu finanzieren.

Ein halbes Jahr später begann ich dann die  Ausbildung zur Automobilkauffrau. Diese habe ich 2017 erfolgreich abgeschlossen. Mein Beruf hat mich sehr weit gebracht! Kaufmännisch, organisatorisch, sowie selbstsicherer zu werden. Anschließend habe ich mich noch als Automobile Serviceassistentin qualifiziert. Doch die Kunst war mein Leben und holte mich zum Glück wieder ein. 


2017 nach meinem Abschluss änderte sich vieles. Neben meinem Hauptberuf kellnerte ich viel. In einer Bar lernte ich sie kennen. Sie war meine Barkollegin und erzählte mir, sie habe eine Tattoomaschine zuhause über’s Internet bestellt. Ich konnte das nicht glauben, für mich war dies so unmöglich und viel zu einfach. Wir besuchten sie und präsentierte mir ihre Maschine. Wow dachte ich mir, ab diesem Zeitpunkt habe ich mich dazu entschieden. Am nächsten Tag habe ich mir ebenso eine Maschine bestellt. Es war so aufregend als ich meine eigene Maschine in der Hand hielt. Mein erstes Tattoo an mir selbst war die Feder. Ich liebe Federn. Darum auch der Name für mein Atelier. Nach kurzer Zeit tätowierte ich die ersten mutigen Freunde. Das war eine Fahrt wie in der Achterbahn mit Höhen und Tiefen. Kurze Zeit dachte ich ans aufgeben, den tätowieren ist nicht so einfach wie es aussieht. Ich kann mich vom ganzen Herzen dafür bedanken, dass mir zu meiner schwierigen Zeit eine sehr gute Freundin doch nochmal Mut zugesprochen hat. Während dieser Zeit merkte ich, dass ich nichts anderes mehr machen möchte.

Um besser werden zu können, informierte ich mich über meine Tätowiererin und übers Internet. Ich übte und übte.

2021/2022 habe ich den Online Kurs für Tätowieren Grundlagen und farbig tätowieren in der  Tätowierer Akademie
Omega Tattoo von Antonio Barbaro abgeschlossen.

2022 erhielt ich schließlich die Chance nun mein eigenes Atelier zu eröffnen.

Ich möchte meine Kunden/innen mit den schönsten und professionellsten Tattoos begeistern.


“ Arbeit — wird zur Freude, wenn an erster Stelle stets Leidenschaft und Kreativität stehen.“ 

Ein Tattoo ist wie ein Foto unserer Erinnerung, eine Geschichte für unsere Nachkommen und unser ganz Persönliches Unikat. Klischees müssen unbedingt überholt werden. Ein neues Zeitalter muss her. Tattoos gehören zu unserer Gesellschaft egal ob jung oder alt.

Danke fürs Lesen!

Deine Anna

Biografie: Biografie
bottom of page